• Samstag, 29. Februar 2020 02:11

NLC: A World of Warcraft Story

Sayra
1 Kommentar

Karma in freudiger Erwartung verbale Ohrfeigen zu verteilen


Werte Mitglieder und Besucher unserer Webpräsenz, 

wieder neigte sich ein Jahr dem Ende entgegen und so flimmerten zahlreiche Jahresrückblicke über die TV-Kisten des Landes.

Da allerdings unserer Marketingabteilung von unserem Schatzmeister race 5 class 4 Derwan das Budget gekürzt wurde, können wir leider nicht mit einem cineastischen Jahresrückblick dienen und so bleibt nur eine Zusammenfassung der Ereignisse des vergangenen Jahres in schriftlicher Form.

#dankederwan! 

Prequel

Was bis zur Opening Ceremony der 2017er BlizzCon noch kategorisch ausgeschlossen ("You think you do, but u don't") aber von einer riesigen Fangemeinde vehement gewünscht wurde, verkündete J. Allen Brack, seines Zeichens Präsident von Blizzard Entertainment, genau dort und lies das Internet für kurze Zeit explodieren: Classic WoW returns!

Als sich der Staub etwas gelegt hatte und ein Jahr mit spärlichen Informationen zum aktuellen Stand verging, der nächste Hammer: Auf der BlizzCon 2018 durften die Besucher vor Ort und die Käufer eines virtuellen Tickets eine Demoversion der neuen, alten WoW Version anspielen, bis Level 19!!!

Wieder verging einige Zeit, der Informationsfluss wurde immer reichhaltiger und letztlich erhielt das ganze Projekt sogar einen Release-Termin: Der 27.08.2019 wurde in vielen Kalendern fett markiert.

Fast 15 Jahre nach der Veröffentlichung des Originals konnten sich weltweit Spieler wieder in die faszinierende World of Warcraft stürzen, 300.000 Wolfsflanken sammeln (mindestens!), stundenlang Gorillas in Stranglethorn Vale für eine verf@!?te Sehne töten und hunderte Kilometer von Orgrimmar nach Tanaris laufen, Mount ist ja sowas von 2004.

Einfach wunderbar!


Das Erwachen der Macht

Spätestens mit Verkündung eines definitiven Veröffentlichungsdatums begann vielerorts die Planung hinsichtlich zukünftiger Zusammenschlüsse in Form von kleinen Grüppchen oder größeren Gilden.

So auch bei Imperator race 8 class 10 Karma und seinen Getreuen der Ersten Inheritance-Order, deren Ziel es war, wie der Phönix aus der Asche, erneut empor zu steigen und über den Server-Rankings zu thronen.

Als seinen Schüler hatte er sich race 6 class 7 Vega auserkoren und unterwies ihn regelmäßig in den dunklen Künsten der Macht.

Die letzten Nefarianer

Doch wo Dunkelheit herrscht, ist Licht nicht weit entfernt, um die Balance of Power zu gewährleisten. 

Und so fanden sich auf dem unwirtlichen Wüsten-Server Nefarian Joga-Meister race 8 class 2 Larnak, Jüngling race 7 class 10 Drakthule und Padawan race 5 class 10 Sayra zusammen, um erneut gemeinsame Sache zu machen und Imperator race 8 class 10 Karma die Stirn zu bieten.

Nach mehreren Aufeinandertreffen im Mai & Juni Anno Domini 2019 wurde allerdings beiden Seiten schnell bewusst, dass keiner ohne den anderen existieren könne.

Folglich entschloss man sich zu vereinen, was im Grunde sowieso zusammen gehört und eine neue, größere Allianz Horde zu bilden: Die Nefarian Looting Company, kurz NLC genannt.


Der Aufstieg NLCs

Noch mehr Planungszeit zog ins Land, begleitet von einem Serverwechsel, bevor überhaupt der erste Server online war, der Releaseday und die folgenden Startschwierigkeiten mit Warteschlangen von fast 20.000 Spielern wurden überwunden.

NLC wurde noch am Releaseday gegründet und beherbergte zwischenzeitlich fast 300 Spieler, Familie, Freunde, Bekannte und solche, die es bald werden sollten.

Die ersten Spieler erreichten nach kurzer Zeit die Maximalstufe, die ersten Raid-IDs wurden gespielt und bald folgte sogar ein zweiter "Feierabend" Raid, neben dem mehr auf Tempo und Progress ausgelegten originären Raid, der erfolgreich die Serverrankings angegriffen hat und weiter daran arbeitet die bisherigen Leistungen nochmals deutlich zu toppen.

Einige Krisen wurden überwunden, viele Erfolge gefeiert, Karaoke-TS-Abende veranstaltet, gemeinsam Instanzen bzw. Raids gemeistert und viel Loot vergeben. 

Das Wichtigste aber: Wir sind hier. Ein starke Gemeinschaft an Spielern, die sich ähnlichen Zielen verschrieben haben: Nochmals den Classic Content clearen!

Sequel

Just beim schreiben dieser News, erreichte uns die Nachricht: BWL, 13.02. um Mitternacht!

Somit steht unser nächstes Ziel direkt vor der Tür und wartet nur darauf von uns leergeräumt zu werden, denn wie wir spätestens seit Herr der Ringe wissen: Drachen horten wertvolle, glitzernde und vor allem nicht-ihnen-gehörenden Loot. So ist es nur verständlich, den Loot seinem rechtmäßigen Besitzer, uns, zurückzugeben. 

Beendet derweil die Quest in UBRS für einen schnellen Zugang zu BWL, bereitet eure Buffmaterialien vor und poliert eure Rüstungen und Waffen, es wird höchste Zeit unserem Namensgeber gegenüber zu treten! 

Sobald wir nähere Sachen dazu beschlossen haben, lassen wir euch dies wissen.

Zu guter Letzt

Das gesamte Offiziersteam möchte es natürlich nicht versäumen, euch und euren Liebsten für das anstehende Jahr 2020 die besten Wünsche da zu lassen: 

Habt ein wundervolles, erfolgreiches, gesegnetes, aber vor allen anderen Dingen, gesundes neues Jahr! (am besten natürlich mit NLC als Zeitvertreib :) )

Bleibt uns treu, lootet euch mit uns durch die in 2020 zur Veröffentlichung anstehenden Raids und erfreut euch an immer neuem, alten Content!

Keep on looting & NLC=Liebe


Image

i.A. des gesamten NLC-Offiziersteams


(Etwaige Anlehnungen an popkulturelle Phänomene sind rein zufällig und nicht beabsichtigt!)

Kommentare

McNade_Memal
,
Finds ja Klasse, dass Karma sich nach dem Raid am Donnerstag noch hat fotografieren lassen! ;)
Wie immer klasse geschrieben ;)


Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.



World of Warcraft® ©2004 Blizzard Entertainment, Inc. Alle Rechte vorbehalten. World of Warcraft, Warcraft und Blizzard Entertainment sind Marken oder eingetragene Marken von Blizzard Entertainment, Inc. in den USA und/oder in anderen Ländern.